Death Valley – Las Vegas

Tal des Todes… Stand heute auf dem Plan! Das Wetter hierzu war passend. 40 Grad und ein sehr starker, heißer Wind! Überall kleine und mittelgroße Sandstürme, sowie kleine Westernballen, die über die Straße fegen. Westernballen hab ich die genannt. 😂

Erster Stop war im Stovepipe Wells Village. Es gibt keine typischen Kassenhäuschen, man erwartet, dass angehalten wird und im Visitor Center gezahlt wird (20 $).

Die Mesquite Flat Sand Dunes sind wirklich sehenswert. Man kann dort auch ein bisschen spazieren, aber Vorsicht mit Flip Flops. Der Sand ist sehr heiß. Und Wandern ab 10 Uhr wird nicht mehr empfohlen!

Sand Dunes
Sand Dunes


Weiter geht’s bis zum Furnace Creek Visitor Center. Dort kann man Souvenirs kaufen, sich mit Informationen versorgen oder einfach etwas abkühlen. ⛄️

Und dann los zum Badwater Basin. Unterwegs haben wir einen kleinen Abstecher zum Devil’s Golf Course gemacht. Man fühlt sich hier wie in eine Mondlandschaft versetzt. 🌚 Vorsicht, die ca. 1 Meile bis zum Parkplatz ist unbefestigt!

Devil’s Golf Course

Und dann sieht man ganz schnell, dass man angekommen ist. Dort wo die meisten Autos stehen, sollte man unbedingt anhalten! 😉 Das Badwater Basin ist der tiefste Punkt in Nordamerika und liegt ca. 86 Meter unter dem Meeresspiegel. Wir waren auch so mutig und sind bis ganz nach hinten gelaufen. Sehr empfehlenswert (nehmt aber ein, zwei Wasserflaschen mit!)!

Badwater Basin
Badwater Basin

Auf dem Rückweg kann man den Artist Drive fahren, durch bunt gefärbte Felsen. Diesen haben wir jedoch ausgelassen.

Unser letzter Punkt war dann der Zabriskie Point mit einer grandiosen Aussicht über das Valley.

Aussicht vom Zabriskie Point

Ich dachte ja immer, das Death Valley ist schwarz. Abgebrannt und voll Lavagestein. Muss zugeben, hab mir vorher auch keine Fotos angeschaut oder Informationen eingeholt… Aber das war komplett anders. Schön anders.

Und dann einmal bitte direkt nach Las Vegas… Haben im Stratosphere Tower übernachtet. Die Zimmer sind gut. Aber die Check-in Frau war unfreundlich, auf dem Fußboden lagen Glasscherben 😳 und am zweiten Tag ging der Strom im Bad nicht mehr 😟🤔

Sind dann bei Nacht den Strip entlanggelaufen. Immer wieder fantastisch und erstaunlich was da hingebaut wurde…

New York, New York

Erschöpft sind wir ins Bett gefallen…

13.09.2016

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: