Throwback Amsterdam 2015

Im Jahr 2014 bin ich mit Chris mit KLM nach Washington D. C. geflogen und leider waren unsere Koffer 2 Tage länger unterwegs als wir. Als Entschädigung haben wir 100 € KLM-Gutschein pro Person erhalten. Und hiermit sind wir im November 2015 von Nürnberg nach Amsterdam geflogen 🙂

 

Nach dem Check-in im Ibis Budget Airport Hotel sind wir schnellstmöglich in die Stadt gefahren. Und dort sind wir zuallererst ins Anne Frank Huis (Haus). Für mich war der Besuch dort ein absolutes Muss und ich kann es jedem nur empfehlen. Eine bedrückende Stimmung, aber sehr berührend. Man läuft durch das ganze Haus und sieht verschiedene Texte, Fotos und Filme in verschiedenen Sprachen. Genial gemacht. Der Eintritt kostet 9 € pro Erwachsenem und sollte vorab online gebucht werden, das spart langes Anstehen.

 

Den nächsten kühlen Morgen haben wir mit einem Spaziergang durch den Vondelpark begonnen. Durch die Sonne war der Morning Walk irgendwie magisch! Total toll 🙂

 

Zu Beginn unserer Reise haben wir uns eine „I Amsterdam City Card“ für 72 Stunden gekauft. Diese beinhaltet sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und zum Teil kostenlosen, zum Teil vergünstigten Eintritt in alle Museen. Um diese voll auszunutzen, haben wir einen Museumstag eingelegt… nach dem Parkspaziergang haben wir deshalb mit dem Stedelijk Museum begonnen. Chris fand es toll, ich eher nicht. Deshalb weiter ins Van Gogh Museum. Ich steh sonst nicht so auf Kunstmuseen, aber hier war ich wirklich beeindruckt. Leider waren hier nur viel zu viele Menschen unterwegs. So richtig entspannend konnte man nicht vor einem Bild stehen und es betrachten. Echt schade! Ins Rijksmuseum sind wir auf Grund der Menschenmassen gar nicht erst rein, schade!

Und weil das Wetter so genial war, haben wir an der in der I Amsterdam Card enthalten Grachtenrundfahrt teilgenommen. Total schön – anders kann man es gar nicht sagen… 🙂

 

Abendessen haben wir im Loving Hut zu uns genommen. Ein veganes, asiatisches Restaurant, das ich liebe 🙂 Diese Restaurantkette gibt es in vielen Städten der Welt und wer die Chance hat dort mal essen zu gehen, sollte das nicht verpassen 😉 auch wenn es vegan ist und man sich normalerweise auch mit Fleisch ernährt 😉

Was gehört nicht weniger zu Amsterdam als Tulpen? Also auf ins Tulpenmuseum am nächsten Morgen! Es ist ein kleines, feines Museum, man ist schnell durchgelaufen, aber der Film, der gezeigt wird, ist wirklich interessant. Und am Ende gibt es einen kleinen Shop, in dem auch ich für meine Mama Tulpenzwiebeln gekauft habe.

 

Amsterdam ist so eine schöne Stadt, in der man nicht immerzu in irgendein Museum gehen muss oder sich sonstige Attraktionen anschauen muss. Einfach durch die Stadt zu schlendern ist schon so magisch, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Also laufen wir und laufen und laufen. Und es ist eiskalt, aber das hält uns nicht davon ab, einfach weiter zu laufen… vorbei am Bahnhof, zum shoppen die Kalverstraat entlang und bis zum Science Center NEMO. Dort konnten wir uns bei dem Regenwetter ein bisschen austoben.

 

 

Am letzten Morgen sind wir zur Borneo Island um über die Phyton Bridge zu laufen. Finden manche vielleicht etwas seltsam, so einen weiten Weg auf sich zu nehmen, für eine Brücke, aber ich liebe Brücken!

 

 

Und dann ging´s leider schon wieder nach Hause… Amsterdam kann ich einfach nur empfehlen, egal zu welcher Jahreszeit ♡

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: