South Africa Day 04 – Kaphalbinsel

Nach dem wake-up-Call um 6 Uhr (unsere Wecker waren eigentlich auf 6:30 Uhr gestellt, vielen Dank) haben wir ein schnelles Frühstück zu uns genommen.

Dann ging es auch schon los. Zuallererst haben wir einen kleinen Fotostop an der Camps Bay mit Blick auf die 12 Apostel gemacht.

12 Apostels

Weiter zur Hout Bay, wo wir an der Seal Island Cruise (betrieben von Nauticat Charters) teilgenommen haben. Der Wellengang war nicht ohne, aber man kommt ganz nah an die Robben ran, sieht wie sie im Wasser spielen oder einfach nur auf den Felsen faulenzen. Kann man machen, muss man aber nicht!

Anschließend mit einem weiteren Fotostop zwischendurch zum Kap der guten Hoffnung (Cape of good hope) 🤗 Das Begrüßungsschild (damit man auch weiß wo man ist 😉) ist leider total überlaufen. Ok, wir sind an einem Samstag im Sommer hier, wir haben nichts anderes erwartet, aber dennoch ein bisschen schade! Der Ausblick lohnt sich allemal und ein paar Stufen zu erklimmen auch 💗

Kap der guten Hoffnung

Dann auf direktem Weg zum Cape Point und mit dem Funicular (Zahnradbahn) zum Leuchtturm! Genial!! Und im Gegensatz zum Point Reyes Lighthouse in der Nähe von San Francisco war es hier einfach nur schön warm 😊 Die Landschaft ist der Hammer, man könnte stundenlang dort oben sitzen und den Wellenrauschen zuhören und in die glitzernden Meere blicken. Ja Meere, denn hier trifft der Atlantik auf den Indischen Ozean 😍 Es gibt auch ein Restaurant, einen Foodshop, einen Souvenirladen und WCs. Im Foodshop haben wir uns Sandwiches und eine kleine Pizza gegönnt. Die Pizza war gut, die Sandwiches zu trocken und nicht empfehlenswert. Auch die City Sightseeing Busse bieten eine Ganztagstour um die Kaphalbinsel an!

Cape Point vom Leuchtturm aus 😍

Auf dem Weg zum Boulders Beach haben wir einen männlichen Strauß gesehen (ich finde diese Tiere immer noch irgendwie eklig 😐). Cool wars aber trotzdem!

Und dann waren sie endlich da, diese süßen kleinen Pinguine 🐧 😍

Anschließend sind wir zurück ins Hotel gefahren, um uns ein bisschen auszuruhen und umzuziehen. Zum Abendessen ging es zur Richard’s Supper Stage. Ich muss zugeben, am Anfang hab ich gedacht, das ist so ein Kabarett für die etwas ältere Generation! Aber es war echt lustig und schön gemacht. Das Essen war super lecker und die Atmosphäre entspannt! Mehr darf an dieser Stelle nicht verraten werden 😉

Bei uns ist es schon nach 23 Uhr und nach diesen langen Tag fallen wir jetzt ins Bett 😴

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „South Africa Day 04 – Kaphalbinsel

Gib deinen ab

  1. Super tolle Bilder!! … und die Pinguine sind ja süß 🙏😊
    … weiterhin eine schöne und spannende Zeit und Reise

    LG Nadine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: