Wer zuerst kommt, mahlt zuerst…

…während wir die letzten Tage vor der typischen Frühstückszeit die Motels verlassen haben, sind wir gestern mal bis um 7 Uhr geblieben und haben uns ein leichtes Frühstück gegönnt.

Auf den Arches National Park habe ich mich am meisten gefreut und gestern war es dann endlich soweit. Unser Motel lag 4 Meilen vom Eingang entfernt und ich war wirklich froh, dass wir so früh dort waren. Als wir um 12 Uhr den Park verlassen haben, standen die Autos am Eingang Schlange! 😳

Park Eingangsschild

 

Zuerst sind wir bis zum oberen Ende, dem Devils Garden Trailhead, gefahren. Von dort aus haben wir eine kleine Wanderung gemacht und sind am Pine Tree, Tunnel und Landscape Arch vorbeigekommen. Ein Stop am Fiery Furnace Viewpoint auf dem Hin- oder Rückweg lohnt sich.

Pine Tree Arch
Tunnel Arch
Landscape Arch

 

Auch die Abzweigung zum Delicate Arch Viewpoint ist sehr zu empfehlen. Hier auf jeden Fall bis hoch zum Delicate Arch laufen. Haben wir leider nicht gemacht 🙁

Delicate Arch

 

Als vorletztes sind wir zur Windows Section gefahren und das war einfach nur atemberaubend 😍

Windows Section

 

Zum Schluss haben wir bei der gigantischen Park Avenue angehalten – verrückt wie groß da alles ist 😳 I love it!

Park Avenue

 

Dann sind wir leider auch schon gegangen. Für das nächste Mal – es muss definitiv ein nächstes Mal geben – wollen wir einen kompletten Tag im Park verbringen und verschiedene Wanderungen unternehmen. Außerdem freuen wir uns jetzt schon, wenn die kompletten Bauarbeiten abgeschlossen sind und wir die zahlreichen Overlooks nutzen können 😊 ein früher Start ist ein Muss, wie gesagt, als wir gegangen sind, war ziemlich viel los.

Über Hanksville sind wir dann durch den Capitol Reef National Park gefahren.

Fährt durch den Capitol Reef National Park

Um nach Tropic zu gelangen – unserem Ort für die Nacht – sind wir durch den Dixie National Forest und der Grand Staircase-Escalante gefahren.

Grand Staircase-Escalante

 

Krass, wie abwechslungsreich und farbenfroh die Landschaft war. Und das auf nur 300 Meilen – von dichtem Wald über roten Sandtein bis zu Granitfelsen. Super schöne Strecke! ❤️

Im Americas Best Value Inn haben wir genächtigt, bevor es jetzt zum Bryce Canyon geht!

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst…

Gib deinen ab

  1. Die Landschaft schon ein Traum!! aber schon auch ne Menge Unwägbarkeiten. leider. Aber weiter frohen Mutes voran. Auf noch viele atemberaubende Aussichten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: