Canyon, National Park & State Park

Wenige Minuten vor 6 Uhr machten wir uns am Donnerstag auf den kurzen Weg in den Bryce Canyon.

Am Fairview und Piracy Point haben wir den Sonnenaufgang und den fantastischen Ausblick bestaunt. 😍

Sonnenaufgang am Fairview Point

 

Danach sind wir auf direktem Weg zum Rainbow Point gefahren. Da alle Lookouts auf der rechten Seite liegen, wollten wir diese von hinten nach vorn abarbeiten.

Typischer Ausblick im Bryce Canyon

 

Nach dem Rainbow Point haben wir den Lookout der Natural Bridge besucht und da die ganz sehr an den Arches Nationalpark erinnert, war ich gleich wieder hin und weg.

Natural Bridge

 

Aber besonders atemberaubend war fĂŒr mich der Bryce Point. Ohne große Erwartung sind wir dahin gelaufen und wurden mit diesem Ausblick verwöhnt:

Bryce Point

 

Zuletzt sind wir zum Sunrise Point, auch sehr schön, fĂŒr mich aber am wenigsten beeindruckend. Vielleicht ist der zum Sonnenaufgang aber besonders toll!

Sunrise Point

 

Wir haben den Park dann verlassen, sind uns aber einig, dass wir auch hier nochmal herkommen und ein bisschen wandern mĂŒssen 😊

Wildlife haben wir im Bryce Canyon auch gesehen 😍

 

Anschließend sind wir zum Zion Nationalpark gefahren. Hier hatte ich irgendwie gar keine Ahnung was mich erwartet und konnte mir nichts darunter vorstellen. Man fĂ€hrt und fĂ€hrt und plötzlich ist man mittendrin… so verrĂŒckt schön!

Fahrt durch den Zion National Park bis zum Visitor Center

 

Hier sind wir bis zum Visitor Center gefahren und haben ewig gebraucht einen Parkplatz zu finden.

Schade, dass wir nicht in jedem Nationalpark die ersten sein können, ab spĂ€testens 10 Uhr ist so viel los, dass man weder ParkplĂ€tze noch ruhige Momente zum Fotografieren findet. Zum GlĂŒck haben wir dann aber nach ein paar Runden einen Platz gefunden. Es wird darum gebeten im nĂ€chsten Ort Springdale zu parken, davon rate ich aber ab. Das kostet 20 $ pro Tag, wohingegen es im Park nichts kostet.

Vom Visitor Center aus fĂ€hrt dann in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden ein Shuttle Bus. In den frĂŒhen Morgenstunden alle 15 Minuten und in den betriebsamen Zeiten alle 4 – 5 Minuten.  Mit dem eigenem Auto darf man in diesem Park nicht fahren. 9 Punkte werden angesteuert und man kann ĂŒberall aus- und wieder einsteigen. Von jedem Punkt aus gibt es verschiedene Wanderwege. Man kann aber auch, wie wir, einfach sitzen bleiben und einmal hoch- und wieder runterfahren. Die einfache Fahrt dauert 40 – 45 Minuten. Wandern wĂ€re schon cool gewesen, aber bei 38 Grad dann doch nicht zu empfehlen. Deshalb das nĂ€chste mal so frĂŒh wie möglich dort sein. Der erste Shuttle fĂ€hrt bereits um 6 Uhr frĂŒh.

Auch von Springdale fĂ€hrt ein Shuttle Bus, wie genau das hier lĂ€uft, weiß ich leider nicht.

Zion National Park

 

Zu guter Letzt sind wir auf unserem Weg nach Kingman durch das Valley of Fire gefahren. Ein State Park Nevadas und wenn man in der Gegend ist, sollte man sich diesen Spaß auch bei 43 Grad gönnen. Bei uns war wenig los und wir konnten ĂŒberall spontan anhalten und Fotos machen. Aussteigen wollten wir nicht 😂

Fahrt durch das Valley of Fire
Dickhornschaf (big horn sheep)

 

Im Arizona Inn in Kingman bin ich dann wie ein Stein ins Bett gefallen 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: