Del Mar Beach & Baseball

Nachdem wir uns an unserem Stammplatz (25th Street) am Strand von Del Mar eingerichtet hatten, haben wir einen langen Strandspaziergang in Richtung des Del Mar Powerhouse Community Center gemacht.

Entlang der kleinen Shoppingstraße haben wir unsere Postkarten bei der Post abgegeben und ein kleines Andenken von Del Mar gekauft. Außerdem darf ein Pullover aus dem coolen Surfshop Rusty Del Mar nicht fehlen.

Zum Abschluss haben wir uns im Board & Brew ein Sandwich gegönnt. Ich habe das Turkey Club Sandwich ausprobiert und Subway kann einpacken… ich könnte mich reinlegen in dieses Sandwich mit der leckeren hauseigenen Sauce… einfach himmlisch!

2017-07-25 12.16.02
Die leckersten Sandwiches der Welt

Den restlichen Morgen bis Nachmittag haben wir das Strandleben genossen.

Dann mussten wir aber los, denn für den heutigen Abend hatten wir vor, uns ein Baseballspiel anzuschauen…

Die San Diego Padres gegen die New York Mets im San Diego Petco Park. Die Spielregeln sind mir nur so halb klar – ich gebe es zu – aber die ganze Atmosphäre und die Show, die noch rundherum abgezogen wird, ist schon ein Erlebnis für sich. Das Motto war „Christmas in July“, das musste ich erstmal googlen. Länder auf der nördlichen Halbkugel feiern Weihnachten im Juli, um das Gefühl zu bekommen, wie es für Länder von der südlichen Halbkugel ist Weihnachten im Sommer zu feiern. Gleichzeitig feiern diese Länder auch Weihnachten im Juli um Weihnachten im Winter feiern zu können. Verrückt, habe ich vorher noch nie gehört. Und alles erstrahlte im Juli schon im weihnachtlichen Glanz!

Unser Spiel ging sehr lang. Unser Nachbar hat uns z. B. erzählt, dass er gestern auch schon zum Spiel hier war und da war das Spiel min. 2 Stunden früher vorbei. Die Spiele finden meist an mehreren Tagen hintereinander statt, da der An- und Abreiseweg so lang ist.

2017-07-25 19.06.01
Unser Sitzplatz im Petco Park

Gewonnen haben am Ende leider die New York Mets. Nach einer kurzen Verwirrtheit im Parkhaus, wir haben unser Auto nicht gefunden, sind wir dann durch das nächtliche San Diego zur Donut Bar gefahren (ich wollte die unbedingt ausprobieren, aber leider war sie schon geschlossen).

Anschließend sind wir glücklich nach Hause gefahren. Auch, wenn wir nicht wirklich einen Plan von diesem Spiel haben, war es eine schöne Erfahrung, das zu tun, was die Amerikaner gerne tun. Es war nicht wie in Deutschland ins Stadion zu fahren, um sich dort ein Fußballspiel anzuschauen. Es war eher wie im Wohnzimmer, man unterhält sich, im Hintergrund läuft der Sport und überall gibt es Essen und Trinken 🙂 Wann auch immer es mal von der Saison her passt, würde ich gerne ein Basketball-, Football- oder Eishockey-Spiel sehen…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: