4. Tag Irland – Belfast bis Derry/Londonderry

Nach dem vielfältigen und leckeren Frühstück im Hotel sind wir direkt zu den Dark Hedges in Ballymoney gefahren. Da wir beide die Serie Game of Thrones nicht schauen, konnten wir damit nicht wirklich etwas anfangen. Diese Bäume entlang der Straße wurden im 18. Jahrhundert gepflanzt und sehen schon mächtig aus. Aber wie hat der Guide so schön gesagt: „Gäbe es diese Serie nicht, würden wir da gar nicht anhalten!“ 😂

Dark Hedges

Anschließend hatten wir genügend Zeit über die Carrick-a-Rede Rope Bridge zu laufen und die fantastische Aussicht zu genießen. Der Eintritt für die Brücke kostet 6 £, lohnt sich aber 😀

Carrick-a-Rede Rope Bridge
Ausblick auf dem Weg zur Brücke
 

Das Mittagessen konnten wir im Fullerton Arms Restaurant in Ballycastle zu uns nehmen. Für mich gab es einen Cheeseburger und Pommes, für Chris ein vegetarisches Curry. Beides sehr lecker, vom Preis her noch ok.

Im Januar 2016 hat der Sturm Gertrude die Insel getroffen und hat zwei Bäume dieser Game of Thrones Straße (Dark Hedges) entwurzelt. Das Holz wurde dazu verwendet, Türen zu schnitzen mit Szenen aus der 6. Game of Thrones Staffel. 10 Pubs verstreut über Nordirland haben jeweils eine Tür erhalten. Dazu gehört auch das Fullerton Arms Restaurant. Neben dem leckeren Essen, kann man also noch weitere Sachen von Game of Thrones bestaunen 😉 

Game of Thrones Tür Nr. 6

Danach sind wir zum Giant‘s Causeway gefahren und hatten auch dort ganz viel Zeit um Fotos zu machen und herumzuspazieren. War schon cool, aber leider ist es auch irgendwie überlaufen! 😕 Diese Sehenswürdigkeit wird vom National Trust betrieben, der Eintritt kostet 10,50 £. Tatsächlich gibt es aber neben dem Parkplatz einen kleinen Tunnel/Durchgang, durch den man laufen kann ohne das man Eintritt zahlen muss 👍

Giant‘s Causeway
Ein weiteres Foto vom Giant‘s Causeway 😍
 

Neben dem Visitor Center und dem Causeway Hotel gibt es einen winzigen Shop, der Souvenirs und Eis verkauft. Hier unbedingt das Sea Salty Caramel Eis probieren 😍

Ein kurzer Fotostop am Dunluce Castle durfte nicht fehlen, bevor es auf direktem Weg nach Derry ging.

Dunluce Castle

Die Nacht haben wir im Saddler‘s House verbracht, ein süßes, kleines Guesthouse. Sehr symphatisch! 😊

Bereits nach Anbruch der Dunkelheit haben wir eine Stadtführung durch Derry erhalten. Entlang der Stadtmauer haben wir viele Informationen über die Konflikte und die Stadt erhalten. Dieser Rundgang hat mir sehr gefallen!

Kirche in Derry


Derry feiert die größte Halloween Party in ganz Europa. Wir konnten deshalb die Halloween Parade und das Feuerwerk bestaunen. 90 % aller Menschen sind hier den ganzen Tag verkleidet und gehen so auch zur Arbeit. Ich find das klasse mit welcher Selbstverständlichkeit alle verkleidet sind und die Häuser sind viel mehr geschmückt als in Deutschland zu Weihnachten. Verrückt, aber total cool 🎃👻👽💀

Halloween Parade
Überall Deko 🎃❤️
 

Nachdem es am Morgen wirklich sehr geregnet hat, hatten wir total viel Glück. Als wir zum ersten Mal den Bus verlassen hatten, war es trocken und so ist es den ganzen Tag geblieben 😀

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: