7. Tag Irland – Killarney bis Anascaul

Die Dusche war heiß und das Frühstück wieder lecker 🥓🍞

Gestern haben wir das Bed & Breakfast erst um 10:30 Uhr verlassen und konnten dann an einer Kutschfahrt durch den Killarney National Park teilnehmen. Innerhalb von einer Stunde hat uns unser Pferd Sally von der St. Mary‘s Kathedrale durch den Park gebracht, vorbei an der Innisfallen Island, der Ross Island mit seinem Ross Castle und in der Ferne sieht man die Shehy Mountains, die nach coolen Wanderungen aussehen. Hier kann ich mir gut vorstellen bei besserem Wetter nochmal herzukommen 😍

Lough Leane und im Hintergrund die Shehy Mountains
Ross Castle
 

Als wir wieder bei der St. Mary‘s Cathedral angekommen sind, hat unser neuer Busfahrer Tiernan schon auf uns gewartet. Freddie musste uns unerwartet verlassen, weil es seinem Vater wohl nicht so gut geht 🙁

Wir hatten gestern besonders viel Glück mit dem Wetter und sind zu dem Aussichtspunkt Parkavonear gefahren.

Aussicht auf den Killarney Nationalpark mit Lough Leane

Der nächste Stop war bei der Inch Beach. Wir hatten genügend Zeit am Strand entlang zu spazieren, unsere Füße ins Wasser zu dippen und viele Fotos zu machen. Ein toller kleiner Strand zwischen der Dingle- und der Iveragh-Halbinsel 😍

Inch Beach

Anschließend haben wir unseren Mittagspausenstop in Dingle eingelegt. Wir hatten Sandwiches aus dem „An cupan Tae„-Café – sehr lecker! Wir sind durch das Städtchen geschlendert, haben am Hafen nach Fungie, dem Delfin, Ausschau gehalten (ihn leider nicht gesehen) und haben noch ein Eis von Murphys gegessen. Soooo lecker 🍦 wenn ihr die Chance habt, so ein Eis zu essen, bitte probieren!!!

Süßes Café in Dingle

Zum krönenden Abschluss sind wir den Slea Head Drive gefahren mit zahlreichen Fotostops. Wunderschön ⛅️😍 wer wollte, konnte sich für 3 € die Beehive Huts in Fahan anschauen und ein Lamm auf den Arm nehmen und streicheln.

Unterwegs auf dem Slea Head Drive

Den Sonnenuntergang haben wir nach einem kurzen Aufstieg am westlichsten Ende von Irland und Festland Europa auf dem Dunmore Head genossen. So wunder-, wunderschön!

Dunmore Head links
Sonnenuntergang am westlichsten Punkt Irlands

In Anascaul in der Inspiration Lodge haben wir übernachtet und aus welchem Grund auch immer, bin ich gestern sofort erschöpft eingeschlafen 😴

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: