Reise 5/12: Kanada 🇨🇦 Tag 03 – Vancouver bis Jasper

Um 6 Uhr haben wir unser Hotel in Vancouver verlassen und sind den Sea to Sky Highway 99 Richtung Norden gefahren. Voll cool, total abwechslungsreich. Von schneebedeckten Gipfeln, über Granitfelsen bis hin zu roten Sandsteinfelsen war alles dabei. Zwischendurch schlängelt sich ein Fluss durch die Berge oder ein spiegelglatter See spiegelt die Berggipfel wider. 😍 Entlang der Route darf immer mal wieder NICHT gehalten werden, da Schneelawinengefahr besteht. Ein bisschen gruselig ist das schon 😟 Von 7 – 25 Grad war alles dabei. Aber ich bin begeistert!

Erster Stop war unser Frühstück in Whistler. Dieses Mal nicht ganz so pompös, haben uns lediglich ein Sandwich gegönnt. Whistler ist ein kleiner Ort, wo sich im Winter alles ums Ski- und Snowboardfahren und im Sommer ums Fahrradfahren dreht. Süßer, kleiner, touristischer Ort.

Unseren ersten Tankstop haben wir in Lillooet eingelegt. Wer kann, sollte so lange wie möglich mit dem Tanken warten. Umso weiter man sich von Vancouver entfernt, desto günstiger wird es. Im Vergleich: In Vancouver zahlt man für einen Liter Benzin 1,59 $ und in Lillooet 1,43 $. Eine Ortschaft weiter schon nur noch 1,38 $. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt 🙃

Nach insgesamt 7 Stunden Fahrt sind wir in Kamloops angekommen. Hier haben wir auch nur einen kurzen Entspannungsstop im Tim Hortons eingelegt, bevor wir weitergefahren sind.

Viel ist dann nicht mehr passiert, das Wetter wurde etwas schlechter mit Regen und die Landschaft etwas eintöniger. Einen weiteren Tankstop mussten wir in Valemount einlegen (1,41 $ pro Liter 🤔). Da haben wir dann auch gleich Abendessen mit Burger aus dem A & W Restaurant gegessen – waren sehr lecker!

Auf zur letzten Etappe. Von Valemount nach Jasper haben wir noch 1,5 Stunden gebraucht. Nach ca. 14 Stunden (+ 1 Stunde Zeitverschiebung) sind wir dann endlich im Athabasca Hotel in Jasper angekommen.

Das Hotel ist etwas in die Jahre gekommen, aber sauber und ordentlich. Wie beschreibt es Lonely Planet so schön… „Es ist als würde man bei seiner Oma übernachten (wenn die Oma aufs Jagen steht)“ 😂 und das trifft es… überall hängen ausgestopfte Tierköpfe herum und die Möbel sind aus einer anderen Zeit 😀 aber uns gefällts! Wir haben hier ein Zimmer mit einem Gemeinschaftsbad für 110 $ pro Nacht für zwei. Gute Nacht 😴

Highlights des Tages:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: