Reise 5/12: Kanada 🇨🇦 Tag 12 – Thunder Bay bis Sault Ste. Marie

Heute gab es das erste Mal auf unserer Reise in einem Motel Frühstück. Deshalb sind wir auch erst gegen 07:45 Uhr losgekommen.

Kurz nach Thunder Bay geht auf dem Highway 11/17 nach links ein Weg ab zu dem Terry Fox Memorial. Terry Fox ist im Jahr 1980 den Marathon of Hope gelaufen. Er startete in St. John’s in Neufundland und sollte in Vancouver in British Columbia enden. Er hatte Krebs, weswegen ihm schon vor dem Lauf ein Bein amputiert wurde. Er wollte also diesen Marathon mit einem Bein und einer Prothese laufen. Eine verrückte Idee, aber sehr beeindruckend! Leider hat er es nicht ganz geschafft, sondern ist nur bis Thunder Bay gekommen, weshalb es dort auch eine Statue gibt. Es ist ein wunderschön angelegter Rastplatz mit WCs und einem kleinen Park mit tollem Ausblick.

Auch auf der Strecke von Nipigon bis nach Marathon sind wenig Fotostops möglich, obwohl hinter jeder Ecke ein neuer See lauert. Es ist sehr schön anzusehen und gut zu fahren. Langeweile kommt hier nicht auf 🤗

In Marathon wollten wir dann ein frühes Mittagessen einnehmen und ich wollte unbedingt eine Pizza essen. Der Pizza Hut, der bereits geöffnet sein sollte, war aber leider noch geschlossen. Zu schade, dann gab es halt doch wieder Burger aus dem A & W. Insgesamt war Marathon jetzt nichts Besonderes, aber wir mögen eh lieber die Natur als Städte.

Das Tanken wird wieder teurer. In Winnipeg hat das Benzin zwischen 1,17 – 1,28 $ gekostet und jetzt wieder zwischen 1,40 – 1,47 $. 🙁

In White River haben wir nur an der Statue von Winnie Puh angehalten. Wie verrückt ist das denn? Angeblich begann die ganze Geschichte hier und Winnie ist eigentlich eine Dame 😂

Nächster Stop unserer Route entlang des Lake Superior war die Stadt Wawa. Die bekannte Statue der Gans konnten wir nicht fotografieren, da die Straße abgesperrt war. Es gibt im Ort aber noch zwei weitere große Gänsestatuen 😉

Weiter ging es auf dem Highway 17 Richtung Sault Ste. Marie. Aus dem Nichts taucht hinter einer Kurve die Old Woman Bay auf. Man sieht sie bereits vom Highway aus und es war sofort klar, da müssen wir anhalten. Verrückt wie hier die Wellen an den Strand rollen, obwohl es doch nur ein See ist. Ein riesengroßer ohne Frage, aber dennoch ein See und kein Meer 😳

50 km vor Sault Ste. Marie gibt es die Chippewa Falls. Sie sind nicht ausgeschildert, aber von der Straße aus sichtbar – also Augen offen halten. Spektakulär sind sie aber nicht 😉

Letzter Stop war ca. 40 km vorher – der Harmony Beach! Schon cool, aber das Beste war die Old Woman Bay.

Zum Abendessen gab es dann endlich eine Pizza von Domino’s😍

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: