Reise 5/12: Kanada 🇹🇩 Tag 16 – MontrĂ©al

MontrĂ©al hat einen positiven und negativen Eindruck bei mir hinterlassen… Positiv: Ich finde die Stadt jetzt nicht mehr so doof wie in 2013. Eigentlich fand ich sie ganz schön. Negativ: Die Sprache. Mir ist klar, dass es sich bei QuĂ©bec um eine französischsprachige Provinz handelt. Aber es ist halt immer noch Kanada. Alle englischsprachigen Provinzen sind so freundlich und schreiben alles in englisch und französisch hin (im Restaurant, auf Straßenschildern, im Hotel usw.), aber in QuĂ©bec gibt es gar nichts Englisches mehr. Wie rĂŒcksichtslos gegen ihre Mitmenschen aus anderen Provinzen sind die denn? 🙄

Nachdem wir ausgeschlafen und das FrĂŒhstĂŒck im Hotel (Toast mit Marmelade, GebĂ€ckteilchen und Cornflakes) genossen haben, konnten wir die Stadt heute zu Fuß erkunden, da das Hotel super zentral liegt.

Begonnen haben wir beim Alten Hafen (Old Harbour) und in der alten Innenstadt (Old Montréal), bevor wir weiter bis zur Notre-Dame Kathedrale gelaufen sind.

Auf der Karte sieht alles so weitlĂ€ufig aus, dabei ist alles recht nah 😊 wir sind dann bis zum Place des Arts gelaufen. Dort haben wir uns entschlossen, die U-Bahn auszuprobieren und zum alten OlympiagelĂ€nde zu fahren.

Das Tagesticket kostet 10 $ pro Person. Die Bahn fĂ€hrt zwar auf Schienen, jedoch nicht auf solchen RĂ€dern wie wir sie kennen, sondern auf Reifen, verrĂŒckt!

Die Fahrt dauert auch nicht lange, dann ist man schon da. Man kann bei der Haltestelle Pie IX oder Viau aussteigen, der Weg zum MontrĂ©al Tower bleibt sich gleich. Der Eintritt fĂŒr den Turm kostet 23,50 $ pro Erwachsenen, kann aber noch mit anderen Attraktionen (wie z. B. dem Botanischen Garten, dem Planetarium usw.) kombiniert werden.

Man fĂ€hrt mit einem Funicular außen am Turm nach oben und hat von dort aus einen Ausblick auf die Stadt. Schon ganz cool, aber kein Must-See fĂŒr uns 😉

Anschließend sind wir zurĂŒck zur Haltestelle Berri UQAM gefahren und sind durch Quartier Latin geschlendert mit seinen kleinen Gassen und haufenweise Restaurants. In der Pizzeria dei Compari gab’s dann Pizza fĂŒrn Chris und Spagetti Bolognese fĂŒr mich – super lecker!

Auf dem Abendprogramm stand heute das Kino. Wir versuchen ja in jedem Urlaub ins Kino zu gehen, das ist schon immer cool. Leider gab es hier nur zwei Filme in englisch zur Auswahl. Avengers – Infinity War und Deadpool 2, wir haben uns dann fĂŒr Avengers entschieden, da wir ja Guardians of the Galaxy so toll fanden 😊 Avengers war schon auch gut, aber Guardians war besser 😍

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: