Colca Canyon 🇵🇪

Um 07:30 Uhr wurden wir von unserem Touranbieter Colonials Tours am Hostel abgeholt. Insgesamt waren wir 11 Leute in einem Kleinbus, unser Guide Alonso und Fahrer Miguel.

Zuallererst mussten wir raus aus der Stadt. Schon krass, sobald man die gepflegte Innenstadt verlässt, ist Arequipa eher hässlich. Aber gut, das ist ja in vielen Städten der Fall. Und dann sind wir gefahren… bergauf und bergauf und nochmal bergauf 😂🙈

Wir sind hinter die Vulkane gefahren und hatten weiterhin Glück mit dem Wetter, sodass wir den Vulkan Misti fotografieren konnten. Und viele Vikunjas, Alpakas und Lamas 😍

Vulkan Misti
Vikunjas 😍
Alpakas und Lamas

Und dann war es soweit: wir sind am höchsten Punkt der Tour angekommen und auch am höchsten, an dem ich bisher war: Mirador de los Andes – 4910 Meter über dem Meeresspiegel 😳 Ich empfand es als viel zu hell und obwohl wir genügend Coca Bonbons gelutscht und bei einem kurzen Zwischenstopp einen frischen Coca Tee getrunken haben, war mir leicht schwindelig und Kopfschmerzen hatte ich auch. Das sollte dann den lieben langen Tag auch leider nicht mehr besser werden. Der Schwindel war ok und nicht so extrem und häufig, aber die Kopfschmerzen haben mich gequält 😩 Chris hat das alles etwas besser weggesteckt!

Auf dem Weg nach Chivay haben wir noch an dem ein oder anderen Aussichtspunkt angehalten, um Fotos zu machen.

Dann gab es ein Mittagsbuffet und anschließend der Check-In in unserem Hotel für die Nacht.

Man hatte dann die Gelegenheit zu nahegelegenen Hotsprings zu gehen und dort etwas zu entspannen. Chris und ich haben diese Option nicht wahrgenommen und haben im Hotelzimmer „entspannt“. Bei der Höhenkrankheit sollte man insgesamt langsamer machen, viel Wasser trinken und wie gesagt bei manchen helfen die Coca Blätter – in welcher Form auch immer: Tee trinken, Bonbons lutschen oder Blätter kauen.

Am Abend waren wir in einem Restaurant mit super leckerem Essen und natürlich durfte eine peruanische Band und Tänzer nicht fehlen. Als wir also gegessen haben, haben sie ihre Show abgeliefert und zum Schluss durften wir dann alle mittanzen 🙈 Eigentlich kann ich das ja gar nicht leiden, aber weil hier gerade Nebensaison ist und wirklich wenig los ist, waren wir nur eine kleine Gruppe und es war so lustig 😂

Am nächsten Morgen sind wir bereits früh aufgebrochen, um so viele Kondore wie möglich beim Cruz del Condor zu sehen. Und das haben wir… es war spektakulär, als hätten sie extra für uns ein paar Extrarunden gedreht 🤩

Auf der Hin- und Rückfahrt haben wir noch verschiedene Stopps im Colca Canyon eingelegt, umso viele Fotos wie möglich schießen zu können.

Eine wirklich atemberaubende Landschaft 😍

Anschließend sind wir zurück nach Arequipa und wir mit dem nächsten Nachtbus nach Cusco gefahren 😂😩😂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: